kleeee.ArtClub auf der Gloriette

Pop Art mit Weitblick: Open Air Kunst- und Lifestyle Event vor imperialer Kulisse 

 

Bei diesem Event verwandelte der kleeee.ArtClub die Gloriette für einen Abend in die eindrucksvollste Galerie Wiens. Das Motto: „Pop Art Imperial“


Credits: (c) Philipp Lipiarski

Erstmals in der Geschichte wurde ein Open Air Kunst- und Lifestyle Event vor und auf den Treppen der, in blauem Licht erstrahlenden Gloriette veranstaltet.  Es war eine laue Spätsommernacht am Donnerstagabend, die den Reiz des Einzigartigen versprühte.

Damit setzte der kleeee.ArtClub ein Zeichen, das seinem Gründungsgedanken entspricht – die Kunst, ihre Schaffenden und Bewunderer, abseits der üblichen Museums- und Galeriepfade in angenehmer Atmosphäre zueinander zu bringen.

Für Wien, das das allen Gästen zu Füßen lag, war das Statement eindeutig sichtbar: Wir wollen Kunst und das modern, erlebbar und leistbar.

Credits: (c) Philipp Lipiarski

Nachdem im prominent besetzten ArtTalk, unter der Leitung von Barbara Steffen, über die Kunst in Zeiten der Digitalisierung diskutiert wurde, folgte eine Ansprache von Michael Holeschofsky, CEO von kleeee.

Credits: (c) Philipp Lipiarski

Im Anschluss fand Alberto Panizzoli, Europa-Repräsentant der Steve Kaufman Licensing begleitend Worte zu der Kunst von Steve Kaufman und der heutigen Ausstellung.

Analog dazu öffneten sich die Tore zur Galerie in den Innenräumen der Gloriette. Gezeigt wurden Werke des Neo Pop Art-Künstlers Steven Alan Kaufman – einstmals Assistent von Andy Warhol.

Credits: (c) Philipp Lipiarski

 

Auch der Geschäftsführer der Gloriette Josip Susnjara und Schloss Schönbrunn Geschäftsführer Klaus Panholzer ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen.

Credits: (c) Philipp Lipiarski

Es war eine tolle Atmosphäre mit großartigen Gästen und interessanten Gesprächen. Ein Abend der in Erinnerung bleibt.

Scrollen Sie auf unserer Homepage ganz hinunter, da können Sie sich kostenlos für den kleeee.ArtClub anmelden und sofort die Vorteile genießen

=> www.kleeee.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.